Startseite GIP – Grundwasser-Ingenieurbau-Planung GmbH Stiftung zur Förderung der „Wiss. Schule Zunker-Busch-Luckner“ DGFZ e.V. – Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V. GFI – Grundwasserforschungsinstitut GmbH
 
  • Deutsch
  •  | 
  • English
Sie sind hier:DGFZ e.V.>Aus- und Weiterbildung>Termine>Probenahme Abwasser

Probenahme Abwasser

Termin:

12.09.2017
Beginn: 9:00 Uhr
Ende: gegen 16:30 Uhr

 

Status:  freie Plätze verfügbar

 

Online-Anmeldung für den 12.09.2017

Download Flyer 2017

 

Die Zielstellung dieses Lehrgangs besteht in der Vermittlung von Know-how zur praktischen Umsetzung der in den Regelwerken zur repräsentativen Entnahme von Abwasserproben enthaltenen Festlegungen. Er richtet sich vor allem an Probennehmer und Techniker sowie die mit der praktischen Umsetzung von Qualitätssicherungsmaßnahmen beauftragten Mitarbeiter.

Schwerpunkte der Veranstaltung bilden u.a. die Überwachung der Abwassereinleitungen, deren ordnungsgemäße Probenahme und der notwendigen Vor-Ort-Analytik. Hierbei gehen wir sowohl auf die amtliche als auch die Selbstüberwachung ein. Ziel der Veranstaltung ist es auch, neben der Vermittlung aktueller Normen Ihnen eine möglichst hohe Rechtssicherheit in Bezug auf die Abwasserverordnung bzw. Abwasserabgabe zu ermöglichen.

 

Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Thorsten Spirgath, Dr. Thorsten Spirgath, Spicon GmbH, Fachbegutachter i.A. der DAkkS GmbH und Herrn Christian Roger Fechner, Probenahmeleiter Wessling GmbH, Fachbegutachter i.A. der DAkkS GmbH durchgeführt.

 

Themen:
Grundlagen und Planung der Abwasser-Probenahme
Novellierung Wasserhaushaltsgesetz (WHG) | Normenübersicht,
Regelwerke, DIN 38 402-11 | LAWA
AQS-Merkblatt P 8/1 Anwendungsbereich | Planung der
Probenahme

 

Durchführung der Probenahme
Probenahmeorte | Probenahme im Rahmen der amtlichen
Einleiterüberwachung | Arten der Probenahme
| Probenahmeverfahren |Probenbeschreibung | Messung
von Vor-Ort-Parametern | Probenkonservierung |
Probentransport | Probengefäße | Qualitätssicherung |
Arbeitssicherheit

 

Praktischer Teil
Demonstration einer Abasserprobenahme | Probenahmetechnik
| Vor-Ort-Messungen | Dokumentation der
Probenahme |Probenahmeprotokoll | häufige Fehlerquellen

 

AbschlussNach bestandenem, freiwilligem Abschlusstest (multiple choice) wird den Teilnehmern mit einem Zertifikat der Erwerb der Sachkunde bestätigt.

 

Referenten:

Dr. Thorsten Spirgath

  • Fachbegutachter für Probenahmeverfahren i. A. der DGA Deutschen Gesellschaft für Akkreditierung GmbH
  • Technischer Experte für die BAM
  • DGQ-Auditor und QM
  • Mitarbeit in Normenausschüssen der DIN
  • Mitglied in ITVA – Fachausschüssen

 

 

Christian-Roger Fechner

  • Leiter einer Probenahme-Abteilung 
  • Mitglied im ITVA Fachausschuss Probenahme

 

Herr Dr. Dipl.-Geol. Th. Spirgath mit seiner langjährigen praktischen Probenahmeerfahrung kennt die Akkreditierungspraxis und die Probleme bei der Probenahme aus seiner Tätigkeit als Begutachter und Berater sowohl von der Seite der Akkreditierungsstellen als auch von der der Ingenieurbüros und Laboratorien.


Die Veranstaltung wird mit freundlicher Unterstützung des Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau (BWK) e.V. durchgeführt.

VERANSTALTER:
Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V.

 

VERANSTALTUNGSORT:
Seminarraum im Grundwasser-Zentrum Dresden
Meraner Straße 10, 01217 Dresden

 

ANMELDUNG:
Die Anmeldung wird schriftlich oder online bis31.08.2016 erbeten. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 16 begrenzt. Mit der verbindlichen Anmeldebestätigung
erhalten die Teilnehmer weitere Hinweise.


TEILNAHMEGEBÜHR:

Die Teilnahmegebühr beträgt 350 EUR.  Enthalten sind in der Gebühr umfassende Lehrgangsunterlagen, Pausengetränke, Imbiss und Mittagessen.  Bei Nicht-Einhalten der Zahlungsfrist laut Rechnung kann der Platz ggf. an weitere Interessenten vergeben werden.


ABMELDUNG:
Im Falle einer Abmeldung bitten wir um schriftliche Benachrichtigung.
Im Verhinderungsfall wird ein Ersatzteilnehmer akzeptiert. Für Stornierungen ab 14 Kalendertagen vor Kursbeginn werden werden Stornogebühren von 50 %, ab 7 Kalendertagen von 80 % des Kurspreises in Rechnung gestellt.
Ersatzteilnehmer können benannt werden. Bei Nichtanreise wird die volle Gebühr fällig.

Es gelten die AGB der Weiterbildung im DGFZ e.V.

 


ÜBERNACHTUNG:
Wir bitten die Teilnehmer die Übernachtungsreservierung selbst vorzunehmen. Zur Buchung ihrer Übernachtung können Sie folgende Kontaktdaten nutzen:
- Dresden-Werbung und Tourismus GmbH,
- Tel. 0351-50160160, Fax 0351-50160166
- www.dresden.de/dtg/de/uebernachtung.php

 

AUSKÜNFTE
Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V.
Frau Dr. Helling, Frau Raimann
Tel. 0351/4050-676, Fax –679
Email: chelling@dgfz.de
www.dgfz.de
http://www.gwz-dresden.de/aktuell